Wochenend-Seminar

IMPULSE FÜR MEHR  AUSGEGLICHENHEIT IM ALLTAG

seminar-ausgeglichenheit-alltag_.png

Termine

  • 19. - 21. Nov. 2021

  • 04. - 06. Feb. 2022

  • 08.-10. April 2022

  • 03.-05. Juni 2022

  • 04.-06. Nov. 2022

Wo

Seminarzentrum Riederalp, Immenstadt

Preis

Preis inkl. Übernachtung und Verpflegung:  690€

 

Maximal 15 Teilnehmende

Ursachen für Überlastung

Die Ursache einer psycho-physischen Überforderung liegt in einer Dysbalance zwischen den äußeren Einflüssen und Anforderungen und den eigenen inneren Ressourcen. Wir sind nicht „in unserer Mitte“ und haben, wenn überhaupt, nur eine vage Vorstellung unserer eigenen Bedürfnisse und Ressourcen, geschweige denn davon, diese in unser tägliches Handeln zu integrieren. Früher oder später bleiben Körper und Seele erschöpft zurück.

Innehalten

Sind Sie bereit, innezuhalten und nachhaltig was für Ihr persönliches Wohlbefinden und somit Ihre Gesundheit zu tun?

Impulse für mehr Ausgeglichenheit im Alltag

Das Wochenendseminar bietet Ihnen genau den passenden Einstieg für Ihr persönliches Selbstmanagement und wertvolle Impulse, aus den eigenen Hamsterädern des Alltags auszubrechen und diesen ressourcenorientiert zu gestalten. Auf diese Weise profitieren nicht nur Sie davon, sondern auch Ihr berufliches und privates Umfeld.

Impulse für eine nachhaltige gesundheitsorientierte Verhaltensänderung sowie

Stärkung ihrer innewohnenden Energiereserven

  • Impulse für einen ausgeglicheneren Alltag 19.-21. November 2021

     

    690 Euro
  • Impulse für einen ausgeglicheneren Alltag 04.-06. Februar 2022

     

    690 Euro
  • Impulse für einen ausgeglicheneren Alltag 08.-10. April 2022

     

    690 Euro
  • Impulse für einen ausgeglicheneren Alltag 03.-05. Juni 2022

     

    690 Euro

Seminarinhalte

 

Das Seminar gibt Impulse für eine nachhaltige Ressourcenstärkung. Auf der Basis einer medizinischen Stressdiagnostik geschieht dies auf drei Wegen:

 

Zum einen werden, in Anlehnung an die konzentrative Bewegungstherapie, auf spielerische Art eigene Verhaltensweisens erlebbar vor Augen geführt. Die gewonnen Eindrücke darüber wie man „tickt“ sensibilisieren für ein ressourcenorientiertes Handeln im Alltag.


Zum anderen werden darüber hinaus mit Hilfe des Zürcher Ressourcenmodells® unbewusste Bedürfnisse bewusst gemacht und eine ressourcenorientierte Haltung erarbeitet. Erst auf der Basis einer inneren Haltung, die auch die eigenen Bedürfnisse mit ins Boot nimmt, kann ein nachhaltig ressourcenorientiertes Verhalten im Alltag erfolgen.


In diesem Zusammenhang bieten schließlich die Theorie und Praxis des Qi Gong sowie einfache Achtsamkeitsübungen bewährte Möglichkeiten, seine Körper- und Selbstwahrnehmung zu verbessern, latente Ressourcen zu erspüren und zu fördern und somit die eigene psychische und körperliche Resilienz zu steigern.


Aus dem Seminar mitnehmen werden Sie wertvolle Impulse, Ihr Verhalten umgehend ressourcenorientiert auszurichten.

 

Zielgruppe

  • Diejenigen, die schon immer mehr für sich und ihr Stressmanagement tun wollten, aber nicht wissen, womit sie anfangen sollen.

  • Diejenigen, die Impulse für mehr innere Widerstandsfähigkeit bekommen wollen, um für die Anforderungen des Alltags besser gewappnet zu sein.

  • Diejenigen, die erkannt haben, dass das eigene Wohlbefinden nicht allein von den äußeren Verhältnissen abhängt, sondern auch vom eigenen Erleben und dem eigenen Verhalten darauf.

  • Diejenigen, die Impulse für eine Haltung und ein Verhalten bekommen wollen, die das  eigene Wohlbefinden mit ins Boot nimmt.

 
 

SEMINARORT

Seminarzentrum Riederalp

 

Die Riederalp bietet Veranstaltern wie Kursteilnehmern einen Ort der Stille und geistigen Sammlung. Eine Einladung zur Loslösung vom hektischen Alltag, hin zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit.

 

Die Riederalp liegt auf ca. 800m Höhe im "Naturpark Nagelfluhkette", weshalb der Wanderweg zur Riederalp für den öffentlichen Verkehr gesperrt ist. Wir freuen uns sehr, wenn Sie in guten 30 Gehminuten zu uns herauf wandern. Wer nicht heraufwandern kann oder mag, kann sich von einem Taxi heraufbringen lassen. 

Seminarzentrum Riederalp

Riederbühl 2

D-87509 Immenstadt im Allgäu

» zur Website

seminarzentrum-riederalp.jpg

Seminaranmeldung

Sie können sich entweder online oder per Email zum Seminar anmelden.

Sie haben Fragen zum Seminar?

Kontaktieren Sie mich gerne telefonisch oder per Email.
Ich freue mich auf das Gespräch mit Ihnen!

 

Ihr Michael Effing

00 49 173 4375155

michael_effing@web.de

 

Methoden

ZRM-1.jpg

Arbeit mit der ZRM Bildkartei

Zürcher Ressourcenmodell® (ZRM®)

Das Zürcher Ressourcenmodell® (ZRM®) ist ein psychoedukatives Selbstmanagement-Training, das von Maja Storch und Frank Krause in den 1990er-Jahren für die Universität Zürich entwickelt wurde. Integriert werden Erkenntnisse aus Psychoanalyse und Motivationspsychologie basierend auf neurowissenschaftlichen Erkenntnissen zum menschlichen Lernen und Handeln.
Die Arbeit mit dem ZRM® ist keine Therapie, sondern gleicht einem Training, in dem die Teilnehmenden systematisch auf der intellektuellen/kognitiven, emotionalen/emotiven und körperlichen/physiologischen Ebene angesprochen werden.
Die Teilnehmenden sollen sich über eigene (Lebens-)Themen klar werden, die eigenen Ressourcen entdecken und über die Entwicklung eines Haltungsziels Fähigkeiten erlangen, diese Ressourcen zu aktivieren und in das eigene Handeln zu integrieren. Die Arbeit mit dem ZRM® erfolgt in Einzel- und Gruppenarbeit.

Spiel-der-5-Tiere.jpg

Das Spiel der 5 Tiere (Poster ML Verlag)

QI GONG

Qi Gong (= „beharrliche Pflege der Lebensenergie“) ist eine sowohl inspirierte als auch inspirierende bewegungsmeditative Methode aus dem fernen Osten, wo die Ganzheitspflege im Gegensatz zu unserem Kulturkreis Jahrtausende Jahre alt und ungebrochen ist.

Fast jeder, der Qi Gong einmal praktiziert hat, weiß um seine wohltuende Wirkung. Bereits nach dem ersten Üben erwähnen die meisten Übenden eine wohltuende Begegnung mit dem eigenen Körper und eine entspannende Ruhe. In diesem Zustand der Ruhe werden die energieverbrauchenden Prozesse umgewandelt in energiespeichernde und regenerierende Prozesse.

bewegungstherapie.jpg

Konzentrative Bewegungstherapie

Konzentrative Bewegungstherapie (KBT)

In der Konzentrativen Bewegungstherapie werden Wahrnehmung und Bewegung als Grundlage des Handelns, Fühlens und Denkens genutzt. Grundlage ist die Annahme, dass sich Wahrnehmung zusammensetzt aus Sinnesempfindung und Erfahrung. Hintergrund ist die individuelle Lebens- und Lerngeschichte.Im konzentrativen Sich-Bewegen und Sich-Wahrnehmen werden Erfahrungen reaktiviert, die im Laufe des Lebens ihren Körperausdruck in Haltung und alltäglichem Verhalten gefunden haben. Gesunde Anteile und Störungen im Verhalten werden im Hier und Jetzt erlebbar und können in ihrer Bedeutung verstanden werden. Das den Übungen anschließende Gespräch ermöglicht den Erfahrungsaustausch und die Reflexion der Erfahrung.
Ziele sind zum einen eine differenziertere Wahrnehmung sowie klarere Unterscheidung von funktionalen und dysfunktionalen Verhaltensmustern und; darauf aufbauend; zum anderen    Veränderung und Entwicklung.